Kategorie-Archiv: Fehlererkennung

Fehlererkennung

Das Internetportal besitzt eine wechselrichterhersteller-unabhängige Fehlerkennung. Dabei stehen Ihnen verschiedene Fehlererkennungsarten bereit. Die Einstellungen finden Sie im Portal unter Konfiguration => Fehlererkennung.

Einstellungen

anlegen
 löschen
 Änderungen speichern

Wird eine Änderung durchgeführt erscheint das Disketten Symbol. Bitte drücken Sie auf das Symbol, damit die Änderungen gespeichert werden.

Job

Ein Job bezeichnet das Ausführen einer Fehlererkennung.

Sie können beliebig viele Jobs anlegen.

In der ersten Spalte können Sie auswählen wann die Fehlererkennung (der Job) ausgeführt werden soll.

In der zweiten Spalte geben Sie an welcher Zeitraum, ab Fehlererkennungsausführung, untersucht werden soll.
In diesem Beispiel wird die Fehlererkennung täglich um 22.00 Uhr ausgeführt und die Daten der letzten 16 Stunden werden dabei berücksichtigt!

In den weiteren Spalten geben Sie an welche Daten untersucht werden sollen.

Beispiel:

  1. Sie wollen Morgens überprüfen lassen, ob auch alle Wechselrichter einspeisen:
    Ausführen um: 10:00 Uhr
    Daten der letzten Stunden: 4
    Keine Daten aktivieren
  2. Sie wollen Abends überprüfen, ob alle Wechselrichter gleich laufen:
    Ausführen um: 22:00 Uhr
    Daten der letzten Stunden: 16
    Wechselrichtervergleich aktivieren
Keine Daten

Bei der Fehlererkennung „Keine Daten“ wird einfach untersucht, ob der Wechselrichter in den angegeben Stunden mindestens 1 Wh produziert hat. Sollte dies nicht der Fall sein, erfolgt eine Fehlerbenachrichtigung.

Wechselrichtervergleich

Der Wechselrichtervergleich setzt voraus, dass Sie mindestens zwei Wechselrichter in der Anlage oder in der Gruppe haben. Die DC-Leistung muss in der Wechselrichter Konfiguration hinterlegt werden.

Beim Wechselrichtervergleich werden alle Wechselrichter in der Anlage bzw. in den Gruppen miteinander verglichen. Dabei werden die Erträge erst auf 1kW normiert.

Haben Sie unterschiedlich ausgerichtete Dächer, empfiehlt es sich Gruppen einzurichten. Jede Gruppe wird dann separat untersucht.

Vergleich mit der Solarstrahlung

Beim Vergleich mit der Solarstrahlung brauchen Sie einen Solarstrahlungssensor. Diesen Sensor müssen Sie in der Wechselrichter-Konfiguration den jeweiligen Wechselrichtern zuordnen. Sie können jeden Wechselrichter mit der Solarstrahlung vergleichen, dann bitte überall aktivieren, oder nur bestimmte.
Die DC-Leistung muss in der Wechselrichter-Konfiguration hinterlegt werden.

Beim Vergleich mit der Solarstrahlung wird der theoretische Ertrag berechnet und dieser mit dem tatsächlichen Ertrag verglichen.

Fehlermeldung der Wechselrichter

Die Fehlermeldungen der Wechselrichter erhalten Sie nur, wenn die Wechselrichter über RS485 oder LAN am Überwachungssystem angeschlossen sind, da wir nur so die Meldungen der Wechselrichter direkt auslesen können. Je nach Wechselrichter werden mehr oder weniger Status- und Fehlermeldungen ausgegeben.

Ausrichtung berücksichtigen

Wenn Sie die Ausrichtung mit berücksichtigen wollen, müssen Sie in der
Wechselrichter-Konfiguration den Azimut und die Neigung angeben.

Der Azimut-Wert ist eine Winkelangabe und wird in Grad (°) angegeben! Er
gibt an, um wie viel Grad die Photovoltaikmodule (Modulebene) von der
optimalen Südausrichtung abweicht!

Exakte Südausrichtung = 0°
Beispiel:

Südostausrichtung  = z.B. -15°

Südwestausrichtung = z.B. +15°

Die Neigung gibt den Neigungswinkel der Module (Dachneigung) an (Optimum = 30°)!

Die Ausrichtung wird bei dem Wechselrichtervergleich und beim Vergleich mit der Solarstrahlung berücksichtigt.

Parameter

Für die Fehlerkennung müssen Sie hier die Parameter angeben.

Wechselrichtervergleich

Hier können Sie die maximale Abweichung in %  in Abhängigkeit der relativen Leistung angeben.

Beispiel:
Bei niedrigen Erträgen (Nebel, Schnee, Dauerregen) sind die Abweichungen standardmäßig größer, so soll in unserem Beispiel eine maximale Abweichung von 30% gelten. Bei schönem Wetter soll die maximale Abweichung nur bei 15% sein.

1. Parameter

  • Von (kWh/kWp): 0
  • Bis (kWh/kWp): 1
  • Abweichung (%): 30

Der Vergleich soll nur ausgeführt werden, wenn der relative Ertrag zwischen 0 und 1 kWh/kWp liegt!

2. Parameter

  • Von (kWh/kWp): 1
  • Bis (kWh/kWp): ∞
  • Abweichung (%): 15

Der Vergleich soll nur ausgeführt werden, ab einem  relativen Ertrag von 1 kWh/kWp!

Tipp:
Wissen Sie nicht wie viel Prozent Sie einstellen sollen, dann lassen Sie die Anlage ein paar Tage laufen, um zu sehen was sinnvoll sein könnte und berechnen Sie dann wie hoch die standardmäßige Abweichung in Ihrer Anlage sein soll.

Vergleich mit der Solarstrahlung

Die Parameter können Sie wie beim Wechselrichtervergleich ebenso einstellen.

Benachrichtigung

Sie können bis zu 3 E-Mail Adressen angeben, an die die Fehlermeldungen geschickt werden sollen.

In der E-Mail werden die Wechselrichter aufgelistet die einen Fehler haben.

SMS-Versand

Einmal am Tag erhalten Sie im Fehlerfall eine kostenlose SMS. In dieser SMS wird nur hingewiesen, dass es bei der Anlage zu Fehlermeldungen gekommen ist. Bitte lesen Sie die genauen Fehlermeldungen in Ihren E-Mails oder Online im Portal nach.

Die Handynummer muss wie folgt angeben werden.

0049179123456

z.B. Internationale Vorwahl 0049 für Deutschland. Die Null der Vorwahl wird weggelassen.

Bitte nur Zahlen eingeben, KEIN + / – oder Leerzeichen

Wenn Sie Ihre Handynummer nicht in dem Format, wie hier gezeigt, angeben, dann kann keine Benachrichtigung per SMS erfolgen!